Huma­ni­tärer Ope­ra­ti­ons­ein­satz in Myanmar im Dez. 2019

 In Expertenbeiträge

Dr. Hei­de­krüger und Dr. Broer sind Mit­glieder von INTER­PLAST-Ger­many und setzen sich seit vielen Jahren bei Hilfs­pro­jekten für Kinder und Erwach­senen hier­zu­lande und im Aus­land (bisher Burma, Laos, Phil­ip­pinen, Indien, Paläs­tina, Peru, Afrika) ein, wo sie unent­gelt­lich plas­tisch-chir­ur­gi­sche Ope­ra­tionen durchführen.

Unser letzter Ein­satz im Dezember 2019 erfolge im Thandwe Hos­pital in Myanmar, bei dem bei etwa 70 behan­delten Pati­enten – vor­wie­gend Kinder – fast 100 Ope­ra­tionen erfolg­reich durch­ge­führt werden konnten. Inter­plast Ger­many e.V. – Sek­tion Mün­chen führt seit über 20 Jahren huma­ni­täre Ope­ra­ti­ons­ein­sätze in fast allen Pro­vinzen Myan­mars durch. Inter­plast hat sich dem mensch­li­chen Leid ver­pflichtet, deren Ursache ange­bo­rene und erworben Miss­bil­dungen, Ver­bren­nungs­folgen, Defekt­wunden, Kriegs­ver­let­zungen und Tumore sind, damit die Pati­enten (in der Regel Kinder) durch ope­ra­tive Ver­bes­se­rung ihrer Han­di­caps ein bes­seres men­schen­wür­diges Leben erfahren können. Wir fokus­sieren uns immer auf das indi­vi­du­elle Ein­zel­schicksal, das wir ver­bes­sern wollen. Seit 1997 orga­ni­siert die Sek­tion Mün­chen Ope­ra­ti­ons­ein­sätze in Myanmar. Wir haben mit unseren bur­me­si­schen Freunden und Kol­legen in etwa 60 Ein­sätzen über 5000 Ope­ra­tionen in vielen ver­schie­denen Orten durch­führen können.

Bei den Ein­sätzen werden bis zu 75 % Lippen-Kiefer-Gau­men­spalten in allen Varia­tionen ope­riert, wobei wir dazu über­ge­gangen sind bei 1,5 – 2jährigen Kin­dern in gutem All­ge­mein­zu­stand Gaumen und Lip­pen­spalte in einer Sit­zung zu ver­schließen, da sie hiervon den größten Benefit haben. Dies muss mit der Anäs­thesie und den Ope­ra­teuren ver­ant­wor­tungs­voll abge­spro­chen werden, um sicher und kom­pli­ka­ti­onsarm zu ope­rieren. Bei den Ver­bren­nungs­kon­trak­turen an den Händen, den Ellen­bogen und den ster­no­kos­talen Kon­trak­turen werden in typi­scher weise alle Lap­pen­plas­tiken, wie fas­zio­ku­tane Lokal- und Fern­lap­pen­plas­tiken angewandt.

Die Inter­plast­sek­tion Mün­chen hat im Team mit bur­me­si­schen Kol­legen 2985 Spalten in 20 Jahren ope­riert (Stand 2017). Die Gruppe um Prof. Moe Thuzar ope­riert bis zu 400 Spalten pro Jahr im Spalt­zen­trum des General Hos­pital Yangon/ Myanmar und in den ver­schie­densten Pro­vinzen des Landes. Wir ver­muten, dass in Burma auf 300 – 350 Geburten eine Spalte vor­kommt, in Europa eine auf 500 Geburten. Etwa 1800 Spalt­kinder werden in Myanmar pro Jahr geboren. Eine gewal­tige ope­ra­tive Auf­gabe, die die bur­me­si­schen Kol­legen nicht allein bewäl­tigen können. Nachdem in den ersten Jahren die Pati­en­ten­ver­sor­gung und der Body­count Vor­rang hatte, haben wir jetzt davon Abstand genommen und uns mehr auf Aus­bil­dung und „Hilfe zur Selbst­hilfe“ und Struk­tur­ver­bes­se­rungen kon­zen­triert. Durch die Ver­bes­se­rung der Kran­ken­haus­in­fra­struk­turen haben wir den ein­hei­mi­schen Kol­legen ermög­licht ihre Pati­enten in länd­li­chen Gegenden unter bes­seren Bedin­gungen behan­deln zu können.

Ope­ra­ti­ons­zahlen von Inter­plast MUC in 20 Jahren huma­ni­täre Arbeit in Myanmar (1997 – 2017)

5.845 Ope­ra­tionen, 15 Ein­satz­orte, 54 Einsätze:

Lippen-Kiefer-Gaumen Spalten 2985

Ver­bren­nungs­folgen 2155

Ange­bo­rene Miss­bil­dungen 302

Tumore 283

Varia 120

 

Call Now ButtonJetzt anrufen Erfahrungen & Bewertungen zu SALZACH I Salzburger Zentrum für Ästhetische Chirurgie
WhatsApp chat