Blut­plasma

Blut­plasma Salz­burg – bei den Spe­zia­listen im Zen­trum für Ästhe­ti­sche Chir­urgie

Sie sind auf der Suche nach einem erfah­renen Spe­zia­listen für Blut­plasma The­rapie in Salz­burg? Dann sind Sie in unserem Salz­burger Zen­trum für Ästhe­ti­sche Chir­urgie an der rich­tigen Adresse. Bei einer Behand­lung mit Blut­plasma bei uns in Salz­burg pro­fi­tieren Sie von vielen Vor­teilen:
  • Kom­bi­na­tion von ver­schie­denen Berei­chen der plas­ti­schen und ästhe­ti­schen Chir­urgie
  • Neu­este Behand­lungs­me­thoden und moderne Aus­stat­tung
  • Behand­lungs­kon­zepte, die indi­vi­duell auf Sie abge­stimmt werden
  • Lang­jäh­rige Berufs­er­fah­rung im Bereich Blut­plasma und Fal­ten­be­hand­lung mit weit über 300 Ein­griffen

Mit­glied­schaft bei:

  • Deut­sche Gesell­schaft für Plas­ti­sche, Rekon­struk­tive und Ästhe­ti­sche Chir­urgie (DGPRÄC)
  • INTERPLAST Ger­many e.V.
  • German Global Sur­gery Asso­cia­tion e.V. (GGSA)
  • Verein zur För­de­rung der Behand­lung Brand­ver­letzter e.V. (VFBB)
  • Ame­rican Col­lege of Sur­geons (FACS)
  • Ame­rican Society of Aes­thetic Plastic Sur­gery (ASAPS)
  • World Society of Recon­struc­tive Sur­geons (WSRM)
  • Ame­rican Society for Recon­struc­tive Micro­sur­gery (ASRM)
  • Ame­rican Society of Maxillofacial Sur­geons (ASMS)
  • Ame­rican Asso­cia­tion for Hand Sur­gery (AAHS)
  • Society for Social Medi­cine (Soc­So­cMed)
  • Yale Plastic Sur­gery Society
  • Yale Sur­gical Society

Jetzt unver­bind­lich beraten lassen


Das sagen unsere Pati­enten

  • …Ich würde mich immer wieder für Herrn Dr. Hei­de­krüger ent­scheiden, das Ergebnis ist ein­fach super!...

  • Ein klasse Team, her­vor­ra­gende Arbeit, tolle Nach­sorge… kurzum ich bin total zufrieden und glück­lich, dass diese unschönen Trä­nen­säcke end­lich los bin. Neben­ef­fekt: neu­er­dings glaubt mir keiner mehr mein Alter…

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­li­chen

Bera­tungs­termin

Kosten und Preise

Wie hoch sind die Blut­plasma Kosten in Salz­burg?

Die Kosten und Preise für eine Behand­lung mit Blut­plasma in Salz­burg vari­ieren und hängen von ver­schie­denen Fak­toren ab. So spielt es natür­lich eine Rolle, um welche Region es sich han­delt und wie­viel Volumen dafür not­wendig ist. Auch eine Kom­bi­na­tion aus meh­reren Regionen ist mög­lich.

In Rahmen des per­sön­li­chen Bera­tungs­ge­sprächs erhalten Sie von uns Ihren indi­vi­du­ellen Kos­ten­plan. In den Behand­lungs­kosten sind ver­schie­dene Punkte ent­halten:

Ärzt­liche Behand­lungs­kosten und die Nach­be­hand­lung. Gerne beraten wir Sie auch hin­sicht­lich der Finan­zie­rungs­mög­lich­keiten einer Blut­plasma Behand­lung bei uns in Salz­burg.

FAKTEN

Behand­lungs­dauer: 45 – 60 Minuten

ambu­lant

umge­hend gesell­schafts­fähig

Duschen nach 24 Stunden

Sport nach 1 Tag

Infos

Was ist Blut­plasma?

In unserem Zen­trum in Salz­burg bieten wir zur Fal­ten­be­hand­lung auch die Behand­lung mit Blut­plasma bzw. die Eigen­blut-PRP-Plasma The­rapie an, eine relativ neue, natür­liche Methode zur Bio­sti­mu­la­tion der Haut­zellen und zur Fal­ten­re­duk­tion. Im Rahmen der Blut­plasma The­rapie wird aus dem eigenen Blut ein hoch­kon­zen­triertes Plasma gewonnen und wieder in die Haut inji­ziert. Die eigent­lich wirk­same Sub­stanz wird „Plätt­chen Rei­ches Plasma“ oder kurz PRP genannt. Die PRP-Technik stammt aus der Rege­ne­ra­ti­ons­me­dizin und der Stamm­zell­for­schung. Auch in der Sport­me­dizin zur Behand­lung von Leis­tungs­sport­lern wird Blut­plasma mit grossem Erfolg ein­ge­setzt.

Was ist der Effekt von einer Behand­lung mit Blut­plasma?

Plätt­chen­rei­ches Blut­plasma hat die Fähig­keit, auf ganz natür­liche Art und Weise den kör­per­ei­genen Selbst­hei­lungs­pro­zess zu beschleu­nigen: Diese sti­mu­lie­rende Haut­the­rapie gibt der Haut die ursprüng­liche Spann­kraft zurück, die Rege­ne­ra­tion und Neu­bil­dung von Kol­lagen und Hya­lo­ron­säure werden ange­regt. Dies führt zu einer deut­li­chen und nach­hal­tigen Ver­bes­se­rung der Haut­textur und des all­ge­meinen Haut­bildes. Das ver­wen­dete Plasma ist reich an Blut­plätt­chen, rege­ne­rie­renden Pro­te­inen und soge­nannten Wachs­tums­fak­toren.

Vor­wie­gend wird die Blut­plasma Behand­lung zur Ver­bes­se­rung der Gesichts­haut ein­ge­setzt. Hier vor allem gegen Augen­fält­chen und durch­schim­mernde blaue Augen­ringe. Es kann prin­zi­piell jedoch auch die Haut an vielen anderen Kör­per­stellen behan­delt werden, wie zum Bei­spiel den Händen oder dem Dekol­leté. Ein wei­terer wich­tiger Punkt ist die The­rapie von Haar­aus­fall sowie von Haar- und Kopf­haut­schäden.

Welche Wachs­tums­fak­toren sind im Blut­plasma ent­halten?

  • TGF-beta : För­de­rung des Zell­wachs­tums, Gefäß­neu­bil­dung
  • PDGF-AB: Sti­mu­lie­rung des Zell­wachs­tums
  • bFGF: Anre­gung der Fibro­blasten
  • IGF: För­de­rung der Kol­la­gen­syn­these, Zell­pro­li­fe­ra­tion, Fibro­blas­ten­mi­gra­tion
  • VEGF: Sti­mu­lie­rung der Endo­thel­zell­pro­li­fe­ra­tion und Migra­tion
  • EGF: För­de­rung der Angio­neo­ge­nese, Regu­lie­rung der extra­zel­lu­lären Matrix­re­ge­ne­ra­tion, Sti­mu­lie­rung der Rege­ne­ra­tion

Ein­satz­mög­lich­keiten

Wie funk­tio­niert Blut­plasma gegen Haar­aus­fall?

Injek­tionen von plätt­chen­rei­chem Plasma in die Kopf­haut sti­mu­liert die Stamm­zellen in der Haar­wurzel und ver­bes­sert die Mikro­zir­ku­la­tion. Der Haar­aus­fall wird ver­lang­samt und in der zweiten Phase der Haar­wuchs unter­stützt. Das kör­per­ei­gene Plas­ma­kon­zen­trat leitet die Rege­ne­ra­tion der Haar­fol­li­kel­um­ge­bung ein, erhöht die Blut­zu­fuhr und stei­gert die Zell­pro­li­fe­ra­tion der Haar­fol­likel. Kli­ni­sche Stu­dien haben gezeigt, dass Haar­aus­fall tat­säch­lich gestoppt werden kann und das Haar­wachstum ange­regt wird.

Wie funk­tio­niert Blut­plasma zur Haut­ver­jün­gung?

Durch Umwelt­ein­flüsse oder Son­nen­be­strah­lung geschä­digte Haut kann von der PRP-Plas­ma­the­rapie pro­fi­tieren, da die Zell­re­ge­ne­ra­tion ange­regt und die Feuch­tig­keits­spei­che­rung der Haut ver­bes­sert werden. Kör­per­ei­genes Plasma kann auch effektiv zur Behand­lung von Schwan­ger­schafts­streifen, Akne und bei ein­ge­sun­kenen Narben (auch atro­phi­sche oder hypo­tro­phi­sche Narben genannt) ein­ge­setzt werden.

Wie funk­tio­niert Blut­plasma gegen Augen­ringe?

Die Haut um die Augen ist beson­ders fragil und kann durch eine gestörte Mikro­zir­ku­la­tion eine bläu­liche Fär­bung annehmen. Wachs­tums­fak­toren im kör­per­ei­genen Blut­kon­zen­trat (A-PRP) sti­mu­lieren die Mikro­zir­ku­la­tion um die Augen­partie; im Ergebnis wird die Haut heller und die bläu­liche Ver­fär­bung bildet sich zurück.

Blut­plasma The­rapie

Methoden

Welche Regionen können mit Blut­plasma behan­delt werden?

In unserem Zen­trum für Ästhe­ti­sche Chir­urgie bieten wir ver­schie­dene Blut­plasma Methoden in Salz­burg an:

  • Blut­plasma zur Fal­ten­be­hand­lung
  • Blut­plasma zur Gesichts­straf­fung (Vampir Lif­ting)
  • Blut­plasma gegen Augen­ringe
  • Blut­plasma gegen Haar­aus­fall
  • Blut­plasma zur Haut­ver­jün­gung

Unab­hängig von der gewählten Region ist es ent­schei­dend, dass der Behandler über eine aus­rei­chende Erfah­rung ver­fügt, um uner­wünschte Ergeb­nisse zu ver­meiden.

Behand­lungs Infos

Wie ist der Ablauf einer Behand­lung mit Blut­plasma?

Die Blut­plasma Behand­lung in Salz­burg dauert circa eine Stunde und kann ambu­lant durch­ge­führt werden. Es erfolgt zunächst eine ganz nor­male Blut­ab­nahme, in der Regel aus einer Arm­vene mit­tels einer kleinen Kanüle. Danach wird das gewon­nene Blut durch Zen­tri­fu­gie­rung und Fil­trie­rung auf­be­reitet, im Anschluss kann das pure eigene Blut­plasma direkt in die Haut ein­ge­bracht werden. Diese Mikro­in­jek­tionen erfolgen mit einer win­zigen Kanüle im Abstand von ca. 1 cm und sind in der Regel fast schmerzlos. Nach der Behand­lung wird auf die behan­delte Region eine wirk­ver­stär­kende Maske gelegt.
 Die Haut sollten am glei­chen Tag nicht gewa­schen werden. Um die Bio­sti­mu­la­tion der Haut zu ver­stärken, kann die Blut­plasma Behand­lung mit, einem Medical-Need­ling und/oder dem Zusatz von Hyaluron kom­bi­niert werden. Direkt nach der Behand­lung ist die Haut gerötet und hat durch die Unter­sprit­zung sofort an Volumen gewonnen. Manchmal kommt es vor, dass sich an wenigen Ein­stich­stellen sehr kleine Blut­ergüsse bilden. Falls gewünscht können even­tuell vor­han­dene Rötungen noch in der Praxis mit Make-up abge­deckt werden. Einige Pati­enten fühlen sich schon nach einer Stunde wieder gesell­schafts­fähig, andere erst am nächsten Tag.

Wie sind die Ergeb­nisse einer Behand­lung mit Blut­plasma?

In jedem Fall ist das sofor­tige Ergebnis nach einer Blut­plasma Behand­lung in Salz­burg eine straffe, natür­lich volu­mi­nö­sere Haut. Im Laufe der nächsten Wochen sti­mu­liert das inji­zierte Blut­plasma die Selbst­re­ge­ne­ra­tion der Haut, es kommt zu einer aktiven, kör­per­ei­genen „Haut­ver­jün­gung“. Da die kör­per­ei­genen Selbst­hei­lungs­pro­zesse beschleu­nigt werden, erlangt die Haut die ürsprüng­liche Spann­kraft zurück. Die erhöhte Kol­la­gen­pro­duk­tion führt zu einer wei­teren deut­li­chen und nach­hal­tigen Ver­bes­se­rung der Textur des Haut­bildes. Die Haut wirkt natür­lich und gesund, hat eine fei­nere Struktur, und Falten sind sichtbar geglättet.

Um eine opti­males und lang­an­hal­tendes Ergeb­niss zu erzielen, muss die The­rapie in der Regel wie­der­holt werden, wobei eine Blut­plasma The­rapie grund­sätz­lich beliebig oft wie­der­holt werden kann. Da ledig­lich kör­per­ei­gene Wirk­stoffe zum Ein­satz kommen, besteht keine Gefahr von Unver­träg­lich­keits­re­ak­tionen.
Wie viele Behand­lungen mit Blut­plasma für einen dau­er­haften Effekt erfor­der­lich sind, hängt vom jewei­ligen Behand­lungs­mo­dell ab. Bei den meisten The­ra­pie­formen werden 3 bis 5 Sit­zungen im Abstand von wenigen Wochen durch­ge­führt und danach in regel­mä­ßigen Abständen auf­ge­frischt.

Was sind die Vor­teile des Vampir Lif­tings mit Blut­plasma?

Zusam­men­fas­send stellt die rege­ne­ra­tive Haut­the­rapie mit kör­per­ei­genem Blut­plasma eine neue Methode zur bio­lo­gi­schen, lang­an­hal­tenden Haut­ver­jün­gung dar. Sie dient der natür­li­chen Prä­ven­tion und The­rapie ver­frühter Haut­al­te­rung, sowie zur Repa­ratur von Haut­schäden und Wund­hei­lungs­stö­rungen durch den Ein­satz kör­per­ei­gener Zellen.

  • Keine All­er­gien o. Unver­träg­lich­keiten (Ver­wen­dung kör­per­ei­gener Stoffe)
  • Relativ kurze und ein­fache Behand­lung
  • Beson­ders natür­lich aus­se­hende Ergeb­nisse
  • Sehr kurze Gene­sungs­zeit / schnelle Gesell­schafts­fä­hig­keit (nach 1 – 2 Tagen)
  • Keine auf­wän­dige Nach­sorge

Vampir Lif­ting

Was ist ein Vampir Lif­ting mit Blut­plasma?

Das Vampir Lif­ting eignet sich grund­sätz­lich für jedes Alter und jeden Hauttyp. Die Behand­lung ist ins­be­son­dere für Men­schen emp­feh­lens­wert, die ihr Haut­bild auf natür­li­chem Wege und ohne ope­ra­tiven Ein­griff ver­bes­sern möchten. Da keine syn­the­ti­schen Wirk­stoffe ein­ge­setzt werden, besteht auch bei sen­si­bler Haut keine Gefahr von Unver­träg­lich­keiten. Ein­ziger Hin­de­rungs­grund können bestehende Krank­heiten, Durch­blu­tungs- oder Blut­ge­rin­nungs­stö­rungen, sowie die Ein­nahme bestimmter Medi­ka­mente sein. Der Ein­satz von Blut­plasma muss daher mit jedem ein­zelnen Pati­enten und dem behan­delnden Chir­urgen abge­stimmt werden.

Das Vampir Lif­ting ist ein kurzer ambu­lanter Ein­griff von etwa einer Stunde Dauer. Der Zeit­auf­wand für die eigent­liche Blut­plasma The­rapie beträgt ledig­lich etwa 20 Minuten. Die Behand­lung umfasst zwei Schritte: zum einen die Blut­ent­nahme und zum anderen die Injek­tion der auf­be­rei­teten Plas­ma­flüs­sig­keit. Um die behan­delten Haut­par­tien zu betäuben, ver­wendet der Arzt eine spe­zi­elle Anäs­the­sie­creme. Dar­über hinaus ist keine Nar­kose erfor­der­lich.

Wie ist der genau Ablauf eine Vampir Lif­tings?

Zunächst ent­nimmt der Arzt das benö­tigte Eigen­blut (ca. 30-40 ml) und bereitet das Blut­plasma für die Injek­tionen auf. Dazu trennt er Plasma und Blut­plätt­chen von den übrigen Bestand­teilen. Die Plas­ma­flüs­sig­keit wird gege­ben­falls mit wei­teren Wirk­stoffen, wie z. B. Hyaluron­säure, ange­rei­chert und an aus­ge­wählten Stellen in die Gesichts­haut inji­ziert. Für die Injek­tion ver­wendet der Arzt eine feine Nadel mit spe­zi­ellen Auf­sätzen. Solche Spe­zi­al­na­deln ermög­li­chen eine gleich­mä­ßige Ver­tei­lung der Plas­ma­flüs­sig­keit.

Wie erfolgt die Nach­sorge des Vampir Lif­tings?

Nach dem Vampir Lif­ting bzw. der Blut­plasma Behand­lung ist die Haut zunächst noch gerötet. Um Schwel­lungen und Blut­ergüsse zu ver­meiden, werden die behan­delten Par­tien gekühlt. Der Patient kann sofort wieder seinen gewohnten Ver­pflich­tungen nach­kommen, sollte jedoch vor­über­ge­hend auf Sport, Sau­na­gänge und Sola­ri­um­be­suche ver­zichten. Auch bestimmte Kos­me­tik­an­wen­dungen können die Haut zusätz­lich reizen und sind daher wäh­rend der ersten Tage zu meiden. Hierzu erhält der Patient vom behan­delnden Arzt detail­lierte Ver­hal­tens­hin­weise. Mög­liche Rötungen und Schwel­lungen gehen in der Regel inner­halb von wenigen Tagen wieder zurück.

Was sollte vor einer Behand­lung mit Blut­plasma beachtet werden?

Vor einer Behand­lung mit Blut­plasma in Salz­burg führen wir mit Ihnen ein aus­führ­li­ches Bera­tungs­ge­spräch durch. Bei diesem Gespräch können wir Ihnen die ver­schie­denen Methoden vor­stellen und über Ihre indi­vi­du­ellen Wün­sche reden. Wei­tere Maß­nahmen, die vor einem Transfer von Blut­plasma in Salz­burg wichtig sind:

  • Über­prü­fung des all­ge­meinen Gesund­heits­zu­stands
  • bestimmte Medi­ka­mente, wie etwa Blut­ver­dünner, sollten vor der OP nach Absprache mit Ihrem Arzt nicht ein­ge­nommen werden
  • keine Betäu­bung not­wendig

Worauf sollte nach Behand­lung mit Blut­plasma geachtet werden?

Nach einer Behand­lung mit Blut­plasma sollten Sie in den ersten 24 Stunden auf duschen des behan­delten Areals ver­zichten. Wei­tere Punkte, die nach einem Transfer von Blut­plasma in Abhän­gig­keit des trans­plan­tieren Volu­mens in Salz­burg wichtig sind:

  • Schwel­lungen ver­schwinden größ­ten­teils nach 1 –  3 Tagen
  • Sport ist am nächsten Tag wieder mög­lich
  • umge­hend gesell­schafts­fähig

Wie lange hält die Behand­lung mit Blut­plasma?

All­ge­mein ist davon aus­zu­gehen, dass der Transfer von Blut­plasma etwa 10 bis 12 Monate anhält. Dabei spielt vor allen Dingen die Beschaf­fen­heit der Haut, der natür­liche Alte­rungs­pro­zess sowie Gewichts­schwan­kungen eine Rolle.

Fragen

Wann wird das Ergebnis nach einer Behand­lung mit Blut­plasma sichtbar?

Ein erstes Resultat ist direkt nach der Behand­lung sichtbar. Jedoch wird der Haut­ver­jün­gende Effekt durch die zahl­rei­chen Wachs­tums­fak­toren erst nach 8 – 12 Wochen sichtbar und dann kann die Gesamt­si­tua­tion und das Ergebnis nach dem Transfer von Blut­plasma beur­teilt werden. Bis dahin emp­fehlen wir die Haut mit spe­zi­ellen Cremes zu pflegen.

Wie lange dauert die Hei­lung nach einer Behand­lung mit Blut­plasma?

Sehr schnell nach der Behand­lung mit Blut­plasma sind Sie wieder gesell­schafts­fähig und sport­liche Akti­vi­täten können bereits am Fol­getag wieder auf­ge­nommen werden.

Kann die Behand­lung mit Blut­plasma wie­der­holt werden?

In einigen Fällen sind meh­rere Sit­zungen einer Blut­plasma Behand­lung not­wendig, um das gewünschte und opti­male Ergebnis zu errei­chen.

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­li­chen

Bera­tungs­termin

Call Now ButtonJetzt anrufen Erfahrungen & Bewertungen zu SALZACH I Salzburger Zentrum für Ästhetische Chirurgie
WhatsApp chat