In Expertenbeiträge

Es gibt immer wieder Frauen, die sich für die Form ihrer Brust schämen und sie daher um alles in der Welt zu ver­ste­cken ver­su­chen. Oft geht das Scham­ge­fühl so weit, dass Betrof­fene nur noch mit BH zu Bett gehen und selbst vor ihrem Partner ihre Brust verstecken.

Viele wissen gar nicht, dass sie eine tubu­läre Brust haben und dass es Mittel und Wege gibt, sie zu behan­deln. Denn viele Jahre lang war diese Fehl­bil­dung gar nicht bekannt. Die tubu­läre Brust wird auch als Schlauch- oder Rüs­sel­brust bezeichnet und kann mitt­ler­weile glück­li­cher­weise sehr gut behan­delt werden. Mit­hilfe einer tubu­läre Brust OP können Frauen ein neues, posi­tives Lebens­ge­fühl erhalten.

Was ist eine tubu­läre Brust?

Ver­härten sich Gewe­be­an­teile und Fas­zi­en­st­ränge in der Brust, wird die Ent­wick­lung eines runden Drü­sen­kör­pers ver­hin­dert: Eine tubu­läre Brust ent­steht. Diese ange­bo­rene Fehl­bil­dung zeigt sich meist erst wäh­rend der Pubertät, wenn die Brust zu wachsen beginnt. Die Brust ent­wi­ckelt sich schlauch­förmig, die Unter­brust­falte sitzt meist zu hoch oben und auch die Brust­warzen sind häufig vergrößert.

Wäh­rend manche Frauen eine stark aus­ge­prägte tubu­läre Brust haben, fällt sie bei anderen schwä­cher aus. Man unter­scheidet zwi­schen unter­schied­li­chen Schweregraden:

Klas­si­fi­ka­tion nach Grolleau

Typ I – Nur innerer unterer Qua­drant ist defizient.

Typ II – Defi­zienz beider unterer Qua­dranten (kom­plette unteren Hälfte der Brust). Die Brust­warze ist nach unten abge­wi­chen. Das Haut­seg­ment unter der Brust­warze ist kurz.

Typ III – Defi­zienz aller vier Qua­dranten, Kon­s­trik­tion der Brust­basis in ver­ti­kaler und hori­zon­taler Richtung.

Klas­si­fi­zie­rung nach von Heimburg

Typ I – Nur innerer unterer Qua­drant ist defizient.

Typ II – Fehlen der beiden unteren Qua­dranten (kom­plette unteren Hälfte der Brust). Der Haut­mantel ist aus­rei­chend vor­handen, die Brust­warze ist nicht unbe­dingt nach unten gerichtet (dies beschreibt den Unter­schied zum Typ III).

Typ III – Fehlen der beiden unteren Qua­dranten (kom­plette unteren Hälfte der Brust) mit Haut­de­fizit. Der Steg ist deut­lich ver­kürzt und die Brust­warze ist nach unten gerichtet.

Typ IV – Alle vier Qua­dranten der Brust sind ver­min­dert aus­ge­bildet. Die Brust­basis ist deut­lich ver­klei­nert. Eine echte Schlauch­brust liegt vor.

Wie kann man eine tubu­läre Brust erkennen?

Woher eine tubu­läre Brust kommt, ist noch nicht gänz­lich klar. Sicher ist jedoch, dass es unter­schied­lich starke Aus­prä­gungen der Fehl­bil­dung gibt. Das kör­per­liche Erschei­nungs­bild unter­scheidet sich indi­vi­duell hin­sicht­lich der auf­tre­tenden Asym­me­trie und des Schwe­re­grades. Eine tubu­läre Brust kann jede Größe haben, doch bestimmte Merk­male sind immer vorhanden:

  • Das Brust­ge­webe ist zylin­drisch anstatt rund. Es hat von der Basis der Brust bis zum Ende nahezu die gleiche Form.
  • Die Brust hängt sehr stark und wirkt daher auch wie eine Hän­ge­brust. Der Grund dafür ist eine abnormal erhöht sit­zende Unterbrustfalte.
  • Der Brust­war­zenhof ist ver­grö­ßert und geschwollen.
  • Die Brüste sind oft stark asym­me­trisch. In man­chen Fällen ist nur eine Brust betroffen, wobei die schlauch­för­mige Brust im Ver­gleich zur anderen unter­ent­wi­ckelt aussieht.
  • Der Abstand zwi­schen Brust­warze und Brustumschlags­falte ist sehr kurz.

Wer eine tubu­läre Brust erkennen möchte, sollte auf diese ana­to­mi­schen Facetten achten. Es kommt zu einer Beein­träch­ti­gung des Wohl­be­fin­dens, wes­halb betrof­fene Frauen sich häufig für eine tubu­läre Brust OP ent­scheiden. Bei psy­chi­schen Beschwerden, die auf die Fehl­bil­dung zurück­zu­führen sind, kann man bei der tubu­lären Brust bei der Kran­ken­kasse Öster­reich einen Antrag stellen.

Kann man mit einer tubu­lären Brust noch stillen?

Beein­träch­tigt eine tubu­läre Brust das Stillen? Man kann zwar mit einer tubu­lären Brust stillen, doch oft­mals pro­du­ziert sie weniger Milch, als das zu stil­lende Baby benö­tigt. Der Grund dafür ist, dass das Brust­drü­sen­ge­webe nicht aus­rei­chend aus­ge­bildet ist und somit die Milch­pro­duk­tion ein­ge­schränkt wird. Trotzdem sollten stil­lende Frauen, die eine tubu­läre Brust haben, wei­terhin stillen und bei Bedarf zufüttern.

Hilft eine tubu­läre Brust OP für die Kor­rektur der Brustfehlstellung?

Hat man bei Ihnen eine tubu­läre Brust erkennen können und sind sie mit dem Aus­sehen ihrer Ober­weite unzu­frieden? Es gibt Lösungen, die Ihnen zu einer bes­seren Lebens­qua­lität und einer schö­neren Brust verhelfen.

Brust­ver­grö­ße­rung mit Implantaten

Sieht die tubu­läre Brust unter­ent­wi­ckelt aus, weil sie kleiner ist als die andere Seite? Dann macht eine Brust­ver­grö­ße­rung mit Implan­taten Sinn. Besu­chen Sie unsere Brust­ver­grö­ße­rungs-Seite und infor­mieren Sie sich unver­bind­lich über eine tubu­läre Brust Korrektur.

Brust­straf­fung

Auf­grund der tubu­lären Brust sieht Ihre Ober­weite wie eine Hän­ge­brust aus und sie emp­finden Scham und fühlen sich unwohl? Besu­chen Sie unsere Brust­straf­fungs-Seite. Wir infor­mieren Sie gerne über die Mög­lich­keiten, die Sie haben, um eine tubu­läre Brust Kor­rektur vor­nehmen zu lassen.

 

Mehr Infor­ma­tionen mit detail­lier­teren Beschrei­bungen der Ver­fahren und Mög­lich­keiten erläu­tern wir Ihnen gerne im Rahmen eines per­sön­li­chen, unver­bind­li­chen Bera­tungs­ge­sprächs mit unseren Fach­ärzten!

Neueste Beiträge
Call Now ButtonJetzt anrufen Erfahrungen & Bewertungen zu SALZACH I Salzburger Zentrum für Ästhetische Chirurgie
WhatsApp chat