Schlupflider OP – Infos zu Kosten, Narben und mehr

 In Expertenbeiträge

Eine Schlupflider OP kann viele Gründe haben: Manch einer möchte ein­fach eine unein­ge­schränkte Sicht haben, ein anderer emp­findet seine Schlupflider als unäs­the­tisch. Eine Schlupflider OP kommt daher sowohl bei Män­nern, als auch bei Frauen infrage. Die Schlupflider OP Kosten richten sich nach der gewählten Behandlungsmethode.

90 % aller Pati­enten, die ihre Schlupflider ope­rieren lassen möchten, tun dies, um «jünger oder fri­scher» aus­zu­sehen. Da am Auge erste Alte­rungs­an­zei­chen schnell sichtbar werden, ent­scheiden sich viele aus ästhe­ti­schen Gründen für eine Schlupflider OP.

Was sind Schlupflider?

Bei Schlupfli­dern wird der beweg­liche Teil der Ober­lider immer weniger sichtbar. Irgend­wann kann das Schlupflid so stark aus­ge­prägt sein, dass die Haut auf den Wim­pern aufliegt.

Warum sollte nur ein Spe­zia­list Schlupflider operieren?

Kurz­info:

  • Ambu­lante Schlupflider OP: 1 – 2 Stunden
  • Ört­liche Betäu­bung (ggf. mit Dämmerschlaf)
  • Schlupflider OP Kosten: je nach Behandlungsmethode
  • Nach 5 – 7 Tagen gesellschaftsfähig
  • Duschen nach 24 Stunden, Sport nach 2 Wochen

Welche Methode wird beim Schlupflider ope­rieren eingesetzt?

Eine Schlupflider OP, bei der das Oberlid gestrafft wird, wird ambu­lant durch­ge­führt und dauert etwa 60 Minuten. Zunächst wird die geplante Schnitt­füh­rung am Lid ange­zeichnet. Damit die Schlupflider OP Narben nach dem Ein­griff nicht sichtbar sind, legt man den Schnitt in die natür­liche Lid­falte. Nach einer ört­li­chen Betäu­bung wird die Kor­rektur unter Lupen­ver­grö­ße­rung durch­ge­führt und der Schlupflider OP Spe­zia­list ent­fernt dabei die erschlaffte und über­schüs­sige Haut. Je nach Befund ist es not­wendig eben­falls die dar­un­ter­lie­gende Mus­ku­latur zu straffen und/oder über­schüs­siges Fett­ge­webe zu ent­nehmen. Damit es nicht zu Funk­ti­ons­stö­rungen kommt, darf jedoch nicht zu viel Gewebe ent­fernt werden. Mit sehr feinen Nähten wird der Schnitt ver­schlossen und das Auge wird post­ope­rativ mit­tels dünnen Spe­zi­al­pflas­tern versorgt.

Hin­ter­lässt die Ope­ra­tion Narben?

Die Schlupflider OP Narben sind sehr unauf­fällig und kaum zu sehen. Jedoch sollten Sie etwas Geduld haben, da sie erst nach meh­reren Monaten voll­ständig verblassen.

Mit wel­chen Kosten muss man für eine Schlupflider Op rechnen?

Die Schlupflider OP Kosten hängen vom Umfang des Ein­griffs ab. Wird nur das Oberlid gestrafft oder auch das Unterlid? Auch die Art der Nar­kose hat einen Ein­fluss auf die Schlupflider OP Kosten. Welche Art der Nar­kose ver­wendet wird, ent­scheidet der Patient: Sie haben die Wahl aus ört­li­cher Betäu­bung (Lokal­an­äs­thesie) ggf. mit Däm­mer­schlaf oder Voll­nar­kose. Die Schlupflider OP Salz­burg kostet etwa zwi­schen 2.400 und 2.900 Euro. Wenn zusätz­lich eine Unter­lid­straf­fung durch­ge­führt werden soll, dann können die Kosten bis zu 5.000,- Euro betragen. Möchten Sie Ihre Schlupflider ope­rieren lassen, dann erfahren Sie in einem unver­bind­li­chen Bera­tungs­ge­spräch mehr zum Thema Kosten.

Ist es mög­lich das Kran­ken­kassen die Kosten für die Ope­ra­tion übernehmen?

Liegen medi­zi­ni­sche Gründe vor oder kann ein Patient/in einen psy­chi­schen Lei­dens­druck nach­weisen, kann eine Schlupflider OP von der Kran­ken­kasse bezahlt werden. Wer den Ein­griff jedoch aus ästhe­ti­schen Gründen durch­führen lässt, muss die kosten selber tragen.

Fol­gende Gründe können als medi­zi­ni­scher Grund für eine Schlupflider OP gelten:

  • Ein­ge­schränktes Sicht­feld: Ver­deckt das Augenlid einen Teil der Pupille, stört dies das Seh­ver­mögen. Bei­spiels­weise im Stra­ßen­ver­kehr sorgt das für Unsicherheit.
  • Ent­zün­dungen: Drückt das Oberlid auf die Wim­pern, kann es wie­der­holte Bin­de­haut­ent­zün­dungen hervorrufen.
  • Gereizte Augen: Drückt das Lid die Wim­pern und den Lid­rand an die Horn­haut des Auges, kommt es zu einem unan­ge­nehmen Gefühl und einer stän­digen Rei­zung der Augen.
  • Fehl­stel­lung des Lids: Ein Schlupflid kann durch eine Ver­let­zung oder einen Unfall entstehen.

Möchte man die Schlupflider OP von der Kran­ken­kasse bezahlen lassen, sollte man einen Antrag auf Kos­ten­über­nahme vor­be­reiten. Auch wenn ein medi­zi­ni­scher Grund vor­liegt, ist die Kran­ken­ver­si­che­rung nicht zur Kos­ten­über­nahme ver­pflichtet. Fol­gende Doku­mente sind erforderlich:

  • Befund eines Augen­arztes (mit Hin­weis auf die Not­wen­dig­keit der OP)
  • Even­tuell Nach­weis zur Gesichtsfeldmessung
  • Kos­ten­vor­anschlag

Der Antrag samt genannter Doku­mente muss der Kran­ken­ver­si­che­rung vor der Schlupflider OP zukommen, welche ihn prüft und den Ver­si­cherten ihre Ent­schei­dung mit­teilt. Gesetz­lich Ver­si­cherte bekommen die Zusi­che­rung der Kos­ten­über­nahme vor dem Ein­griff, Pri­vat­pa­ti­enten hin­gegen müssen in Vor­leis­tung gehen. Erst danach wird die Rech­nung erstattet.

 

Mehr Infor­ma­tionen und detail­lier­tere Beschrei­bungen der Ver­fahren finden Sie auf unserer Unterseite:

Augen­lid­straf­fung

Call Now ButtonJetzt anrufen Erfahrungen & Bewertungen zu SALZACH I Salzburger Zentrum für Ästhetische Chirurgie
WhatsApp chat